Vertriebstrainings

Video-Verkäufertipp #4: Die Unternehmensvorstellung

< zurück zu allen Beiträgen

Das vierte und vorerst letzte Verkäufertipp-Video handelt von der richtigen Unternehmensvorstellung beim Kundentermin. vesecon Geschäftsführer Jürgen Hahm spricht mit Verkaufsprofi und Trainer Roman Styll über den Prozess der Erstellung einer Corporate Presentation, sowie über die Dosierung von Information beim Meeting. Sehen Sie sich das Video-Interview an oder lesen Sie das u.a. Transkript.

Transkript des Video-Beitrags:

Jürgen Hahm: Wir sind gerade gemeinsam auf dem Weg zu Kunden und hierbei wollte ich dich etwas fragen. Ein Thema bei dem wir immer wieder Herausforderungen haben, ist die bestmögliche und interessante Vorstellung unseres Unternehmens während unserer Kundentermine. Uns fehlt hier ein bisschen die Struktur, einmal ist es zu viel Information, ein anderes Mal zu wenig. Gerade der richtige Grad der Detaillierung ist sehr komplex, da man nicht nur an der Oberfläche kratzen möchte, um Kompetenz zu beweisen. Gib mir bitte einfach ein paar Tipps, wie wir es besser machen können.

Roman Styll: Generell ist für eine gute Unternehmenspräsentation ein wenig Vorarbeit notwendig. Eure Firma sollte in einem internen Meeting ganz genau definieren, was eure Stärken und Schwächen sind und für euch die elementare Frage beantworten, warum der Kunde überhaupt mit euch zusammenarbeiten bzw. von euch kaufen sollte? Ein mögliches Hilfsmittel dafür, ist zum Beispiel die stark verbreitete SWOT-Analyse.

Basierend auf den Ergebnissen aus dem Meeting baut ihr eine Unternehmenspräsentation (auch Corporate Presentation genannt), welche eure Vorstellungen, Werte, Zielsetzungen und euren USP entsprechend repräsentiert. Bei der Wahl der geeigneten Medien könnt Ihr gerne eure präferierte Methode verwenden, sei es jetzt eine klassische Powerpoint-Präsentation oder auch ein Corporate Image Video.

Mit dieser Unternehmenspräsentation geht ihr dann zum Kunden, obwohl ihr dringend vermeiden solltet, den Kunden mit zu viel Informationen zu bewerfen, oder ihn dazu zu nötigen, sich jedes Detail der Präsentation oder des Videos anzusehen. Ihr solltet den Kunden vorher Fragen, was genau ihn an eurem Unternehmen interessiert und ihm punktgenau nur diese Information aus eurer Unternehmenspräsentation zur Verfügung stellen.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Sorgen Ihre Verkäufer bereits für einen starken ersten Eindruck mittels einer gut vorbereiteten und angepassten Corporate Presentation?
Nein? Dann besuchen Sie doch jetzt gleich unsere Trainings & Coachings-Themenseite und erfahren Sie noch mehr darüber, wie Ihr Vertrieb durch die richtige Präsentation und den richtigen Auftritt zu einem starken Performer bei First Meetings wird.

Sie wollen Leads über das Telefon generieren?

Jetzt unser neues Whitepaper "5 Erfolgsfaktoren in der B2B Telefonakquise" downloaden.
JETZT DOWNLOADEN

Jetzt unverbindliches Gespräch vereinbaren!

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch und lassen Sie uns gemeinsam über potenzielle nächste Schritte sprechen.

TERMIN VEREINBAREN

Ab jetzt nichts mehr verpassen.

Profitieren Sie von unserem Know-How und abonnieren Sie unseren Marketing-Blog. Sie erhalten von uns in regelmäßigen Abständen hochwertiges Wissen rund um B2B Marketing & Vertrieb.